[Review] Helene Fischer blamiert sich mit ihrer ersten eigenen TV-Sendung vor einem Millionen-Publikum!

Moin Freunde!

Mir ist durchaus bewusst, dass weder ich, noch die regulären Leser dieses Blogs zur Zielgruppe der Schlager/Volksmusik-Sendungen der ARD gehören. Doch zu Weihnachten schaut man sich so etwas schon einmal mit der ganzen Familie (notgedrungen) an. Ich tue dies auch von Zeit zu Zeit auf das Jahr verteilt, jedoch nicht aus Interesse, sondern aus oben genanntem Grund.

So.
Nach langer Ankündigung und zur allerbesten Sendezeit (1. Weihnachtsfeiertag, 20.15 Uhr, ARD), hat gestern Helene Fischer ihre „große allererste eigene Sendung im deutschen Fernsehen“, auf die sie sich „so sehr gefreut“ hat, präsentiert.
Jedoch war diese Sendung das allerletzte für das es sich gelohnt hat, den Fernseher einzuschalten.
Dass sie zu jedem Act ein neues Kleid angezogen hat, kann man ja vllt. noch verstehen, doch, diese Sendung war keine „Show“, sondern ein „Konzert mit Gästen“. Warum?
Weil sie aufdringlicher Weise bei wirklich JEDEM Lied mitgesungen hat. Dahinter lässt sich eine gewisse Arroganz erkennen. Wenn ich mir Gäste zu meiner Show einlade, dann lasse ich diese sich selbst präsentieren und rede ihnen nicht dazwischen!
Ein oder zwei Duette, klar, das ist ok, aber bei jedem Song – das ging ja mal gar nicht.

Dann zu den Gästen an sich: Ich denke, dass die Auswahl mäßig war.
Angefangen von Andrea Berg: Zum einem kann ich sie persönlich nicht leiden. Mir erscheint es, als ob sie immer wie eine Nutte die Bühne betritt (sry, ist aber so!). Aber mal ganz ehrlich: Man sieht sie immer und überall in jeder Sendung, und Dieter Bohlen als Produzent konnte die Musik auch nicht aufbessern – eher im Gegenteil!
Desweiteren:
Dass mehrere Musicals zugast waren, war zwar schön, die Atmosphäre wurde aber auch dadurch zerstört, dass sie überall mitmischen musste! Von den anderen Gästen hätte man auch mehr erwarten können; so z.B. von dem Act in russischer Sprache: Als der eine Trommler am Anfang dieses Acts seine Melodie getrommelt hat, dachte ich „oh, jetzt lohnt es sich einmal aufzupassen!“. Aber diesen Gedanken legte ich schnell wieder ab. Danach wurde von der Gastgeberin abwechselnd rechts und links einmal auf eine Trommel geschlagen. Ich meine, man kann auch nicht nach so einem Intro erwarten, dass ein rhythmisches Getrommelt folgt, was dessem gerecht wird…

fire - kill0rz.com

Die Krönung war aber der Mist von Erni und Bert aus der Sesamstrasse. Klar, das „Thema“ des Abends war „Erinnerungen und Wünsche an die Kindheit“, aber da hätte man durchaus etwas niveauvolleres aufbauen können! (Ich gehe mal davon aus, dass ein 5-6 jähriges Kind Abends um 10 nicht Helene Fischer schaut, um 2 Minuten sich ein Lied von 2 Darstellern aus einer Fernsehserie anzuhören!)

Lediglich eins muss ich loben: Das Orchester!
Es hat gut gespielt und war das einzig ansehnliche dieser Sendung!
Da kann sich einem vernünftigem Menschen nur eine Frage stellen: „Und so etwas wird mit meinem GEZ-Gebühren finanziert!?!“ Und die traurige Gewissheit dahinter ist: „Ja, genau DAS!“

Ich möchte hiermit gleich noch einmal die Gelegenheit ergreifen und ansprechen, dass allein die ARD über 75% der GEZ-Gebühren einsteckt. Jeder kann sich vorstellen, dass dies Unsummen von Geld sind. Doch anscheinend haben die Darsteller solcher unsinnigen Sendungen (weiterführend mit den ganzen Florian-Silbereisen-Sendungen) noch nicht genug Geld und verlangen offensichtlich große Gehälter, denn sonst müsste die ARD, welche wir ja gezwungener Maßen alle als Pay-TV durch die GEZ bezahlen, nicht ständig Werbung einblenden. Jetzt nichts gegen Konsumhinweise, mir ist durchaus bewusst, dass diese nützlich sein können, doch, wenn ich etwas bezahle habe ich verdammt nochmal auch das Recht, wenn ich es schon bezahlen MUSS (noch nicht einmal will – muss!), dass ich diesen Schwachsinn immer werbefrei sehe! Gleiches gilt auch für ZDF!

fire - kill0rz.com

Es regt mich so etwas von auf, dass ich als mündiger Bürger gezwungen werde Geld für etwas zu bezahlen, was ich nicht will, und dieses dann auch noch qualitätsvermindert ist!

Ich bin der Meinung, dass in unserem Land so einiges schief läuft…

Ich kann nicht einschätzen, inwieweit andere diese Meinung teilen, wer sich dazu äußern möchte, darf gerne einen Kommentar schreiben!
kill0rz

This entry was posted in Allgemein, Reviews, TV, Wut-Artikel. Bookmark the permalink.

7 Responses to [Review] Helene Fischer blamiert sich mit ihrer ersten eigenen TV-Sendung vor einem Millionen-Publikum!

  1. CBR600 says:

    Von Blamieren absolut keine Spur, im Gegenteil Helene Fischer bezaubert mit ihrer ersten eigenen Show!

    Ich bin über twitter auf deinen beitrag gestossen und kann nicht anders wie dir zu antworten. Zugegeben nicht ganz unvoreingenommen, denn trotz meiner „jungen“ 29 Jahre und meinem nicht wirklich vorhandenem Interesse für Schlagermusik bin ich eine große Bewunderin von Helene Fischer. Daher kann ich deine Meinung absolut nicht nachvollziehen. Sicher, Musik ist Geschmacksache, aber die Leistung und das Talent von Helene Fischer sollte man nur neidlos anerkennen.
    Ich hatte mich sehr auf die Show gefreut und bin froh, dass unsere GEZ-Gebühren für so wunderbare Unterhaltung investiert werden. Wir sollten froh sein so eine wunderbare Künstlerin in Deutschland zu haben, die mit ihrer sensationellen Stimme, ihrem Tanz und ihrer zauberhaften Ausstrahlung zu wesentlich mehr berufen ist als zu seichtem Schlager…
    Sicher hatte die Show noch in manchen Beiträgen Verbesserungspotential, aber überwiegend war es ein Feuerwerk an ihrem Können. Vorallem die Duette und auch das Mitwirken von Helene bei den Musicalstücken fand ich große Klasse. So konnte sie ihre ganze Bandbreite an Talenten präsentieren. Genau das erwarte ich bei einer Personality-Show. Hätte ich die Gäste einzeln singen hören wollen, so hätte ich Schlagerparade und co anschauen können. Bei Helenes Show will man diese Ausnahmekünstlerin dann auch sehen und hören. Für mich hätte sie bei jedem Lied der Gäste mitsingen können, ihre Stimme ist nun mal bezaubernd, aber das wäre vielleicht zu viel des Guten gewesen 😉

    Also nichts für Ungut, aber im Vergleich zu dem vielen Schrott was sonst teilweise im TV läuft war die Helene Fischer ein absolutes Unterhaltungshighlight, das gerne fortgesetzt werden darf!
    Und wens nicht interessiert der schaltet halt das nächste Mal für zwei Stunden um, ist auch kein Beinbruch 😉

    • kill0rz says:

      Hallo CBR600!

      Zuerst einmal möchte ich mich für deinen Kommentar bedanken.

      Sie ist eine sehr gute Sängerin, das steht außer Frage, meine Meinung bezieht sich eher auf die Sendung an sich.

      Ich danke dir für deine ehrliche Meinung.

      Mfg,
      Kill0rz

  2. Jenny says:

    ich kann dir da auch nicht zustimmen…ich mag helene und was sie uns bietet is alle mal besser als der rest, sie is vielseitig nicht langweilig….ich war bei der show und die stimmung wahr klasse was sie machte auch…es is ihre show daher kann sie auch machen was sie möchte und überall hat sie auch nicht mitgesungen…und wem sowas nicht gefällt der soll das auch nicht schauen..es ist geschmackssache, daher kann man nicht sagen sie hat sich blamiert, das auf gar keinen fall….sie ist ein multitalent und hat das super gemacht, grade das russische liegt ihr super denn sie hat das temprament in sich…andere stehen nur da und singen sie aber nicht sie bietet was fürs geld und das nicht wenig….so seh ich das…lg

  3. Elmario says:

    Mir hat die Show sehr gut gefallen und mich eigentlich erst zum Fan von Helene Fischer gemacht.

    Die Sache mit den Fernseh-Gebühren ist halt prinzipiell ein Dilemma. Auf der einen Seite braucht eine Demokratie unabhängige Medien, auf der anderen Seite kann man es wohl nie allen recht machen. Wenn man z.B. nur mal bedenkt, wieviel GEZ-Gebühren zur Übertragung der zusammengefaßten Fußball-Bundesliga-Spiele ausgegeben werden.

  4. Vincenzo says:

    Ich muß ganz ehrlich sagen, daß ich selten so einen unqualifizierten Beitrag gelesen habe…Es herrscht zwar Meinungsfreiheit zu Recht in Deutschland, aber irgendwelche Thesen und subjektiven Behauptungen aufzustellen, ohne auch nur ein gutes Argument zu bringen, naja…
    Ich bin nicht wirklich Fan dieser talentierten Dame, aber kenne keinen vergleichbaren Musiker in Deutschland, der ein so großes Potential hat!! Was die GEZ-Gebühren betrifft, gibt es wohl auch einige, gewichtigere Mängel im öffentlichen Fernsehen, an denen man sich dann auch zu Recht hochziehen kann…
    Zusammengefasst würd ich mal klar sagen, Thema verfehlt, da nicht ausreichend mit der Materie beschäftigt!!
    Übrigens ist das noch ein viel größeres Dilemma in diesem Land, als die GEZ-Gebühren 🙂
    Denn viele Leute regen sich teilweise schon cholerisch über alle möglichen Fehlentwicklungen und Mißstände auf, aber es fehlen Ihnen stichhaltige Argumente etwas besser zu machen…
    In diesem Sinne, LG

    • Vincenzo says:

      Was laberst du für ne scheiße..??
      Helene Fischer ist der größte scheiß und das letzte was der Welt zur absoluten Apokalypse fehlt ist sie, also halt einfach dein Mund… bitte .. 🙂

      • kill0rz says:

        Du darfst hier gerne deine Meinung äußern, das nächste Mal aber bitte sachlich!
        Den anderen Kommentar habe ich nicht freigeschaltet. Ich denke, du weißt warum 😉

Schreibe einen Kommentar zu kill0rz Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse die Rechnung! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.