Resümee und Empfehlung: Segeltörn mit der Albert Johannes *Updated*

So Leute,

Ich bin wieder Hehme. Ich muss euch von der Woche berichten – ich kann gar nicht anders!
Für alle, die es nicht wissen: Ich habe die letzte Woche auf dem Segelschiff und Dreimastgaffelschoner  „Albert Johannes“ verbracht.

Die Woche war einfach perfekt!

Angefangen mit einer schönen 6h langen Zugfahrt in Rostock angekommen, war mein erster Gedanke: Mensch, ist das ein kleines Schiff!
Doch schon 10min später verwarf ich den Gedanken wieder. Das Schiff ist knapp 6m breit, 46m lang, hat knapp 1 1/2m Tiefgang und der Großmast ist 25,5m hoch.

Montag früh eingekauft – 6 Einkaufskörbe insgesamt. Folge: Die Woche war gerettet 😀
Dann ging es los. Schön mit 6 Knoten rüber nach Dänemark gesegelt. Angekommen sind wir in Gedser Rødbyhavn, das ist dort wo die Fähren aus Schleswig-Holstein ankommen. 😉
Den nächsten Tag ging es nach Marstall, dann wieder nach Deutschland: Schleimünde und Donnerstag in die Bucht von Eckernförde. Freitag nach nach Kiel.

fire - kill0rz.com

Die Zeit zwischendrin war einfach perfekt. Ich habe schon viele Klassenfahrten, Studienreisen und Exkursionen hinter mir – aber DAS war die Krönung aller Ausflüge! Man hatte jede erdenkliche Freiheit, die man sich vorstellen kann. Gürtel abholen und dann rauf auf den Mast, 17m hoch.

fire - kill0rz.com

Geiles Gefühl da oben! 🙂
Es ist ja meistens so, dass bei jedem Rotz jemand dabei steht, weil man sich ja verletzen könnte. Zugegeben: Die beiden Querbalken da oben sind nicht gerade vertrauenserweckend, aber trotzdem: Kurz bescheid gesagt, Gürtel bekommen und ab. Auf genial war das Netz vor dem Bug! 🙂

Mittwoch war Küchendienst.
Jetzt habe ich endlich gelernt, wie man das perfekte 3min Ei in einer Halben Stunde macht! 😀
War so ein großer Kochtopf, einfach mal Wasser rinn, 40 Eier dazu und dann Gas aufgedreht. Aus irgendeinem Grund wurde das aber nicht warm. Nach einer halben Stunde sind wir dann auf die Idee gekommen, einfach mal eins rauszuholen –> perfekt! Nicht zu weich und nicht zu hart. Lag wahrscheinlich daran, dass wir vergessen haben, die Eier anzupieken? Hm…

Die Kojen waren zwar sind zwar entsprechend klein, aber der Aufenthaltsraum umso größer. Dazu gab es noch eine Musikanlage und ein Haufen Unterhaltungsspiele. Und jetzt ratet mal, welches Lied da 24/7 lief? Na? …. Na? Richtig!

Wir hatten richtig Glück. Und das nicht nur mit dem Wetter. Donnerstag war es ein wenig stürmisch, sonst eher ruhig. Mussten daher leider oft mit Motor fahren, war aber auch ok.
Am meisten Spaß macht natürlich das Segel setzen! „Großstengestagsegel hoch!“ – und jeder wusste, an welcher Leine gezogen werden müsste. So genial gewesen. Ich bin immer noch voll happy! 🙂

Ein wenig schwankt es immer noch in meinem Kopf, aber das war es wert! 😉

Einen großen Dank möchte ich an dieser Stelle unserem Kapitän Axel und unserem Matrosen Bernd aussprechen!
Wenn ich das hier lesen solltet: Ich seid die beste Crew, die sich ein Schiff nur wünschen kann! Macht weiter so!
Solltet ihr das hier wirklich lesen, dann hinterlasst mir doch einen Kommentar oder schickt mir ’ne Mail! 😉
Hat erbärmlich Spaß gemacht!

Nächstes Jahr ist schon wieder geplant – wir kommen wieder! 🙂
Danke Jungs, danke für diese Woche!

Und wer von euch das Schiff einmal Besuchen will –> Es nimmt an der Kieler Woche Teil. Besucht doch auch mal die Homepage.

Der Krönende Abschluss war dann die 10h-Fahrt zurück. Das konnte man auch gestern auf meinem Twitter-Account nachlesen:

Immerhin 2h in Uelzen gegammelt. ^^

Nunja, ich empfehle jedem, die einen 1-wöchigen Ausflug plant – egal in welchem Zusammenhang und zu welchem Anlass – einmal über eine solche Segeltour nachzudenken! Es lohnt sich wirklich! Auch, wenn man nicht interessiert oder seekrank ist, oder einfach mal keine Ahnung hat – macht es einfach! Ich gebe euch die Garantie, dass ich zufrieden zurückkehrt!

Ich wünsche eine angenehme Nacht!
kill0rz

//Update

Hier mal ein paar bewegte Bilder:

This entry was posted in Allgemein, kill0rz, Reviews, Updated. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse die Rechnung! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.