Wen soll ich nur wählen? 2021er Edition

Yalla, ihr Säcke!

Alle Jahre wieder mache ich mir meine höchstpersönlichen Gedanken zur Wahl und überlege mir, welche Partei ich zur nächsten Wahl wählen soll. Und völlig grundlos lasse ich euch daran teilhaben. HA!

fire - kill0rz.com

Diese Wahl ist anders als die anderen. Normalerweise schaue ich mir die Wahlprogramme der ganzen Parteien an, suche mir Punkte die besonders gut oder schlecht sind und schätze dann ein, ob ich die Partei wählen würde oder nicht.

Entstanden ist dieses Format, weil ich damals nicht wusste, wen ich wählen soll und mich deswegen detailliert mit den Parteien auseinander setzen musste.

Diesjahr ist das anders. Ich habe mir meine Meinung schon gebildet und weiß, welche Partei ist gezwungen bin, dieses Jahr zu wählen – einzig und allein mit dem Gedanken, dass die hier später nichts zu sagen hat:

Ich hatte für den Artikel in meinem typischen Stil eine völlige unnötige Übertreibung mit offensichtlich falschen Fakten geplant, aber mich dann kurzfristig entschieden, tatsächlich einen Sinnvollen Text zu verfassen, den ich wirklich ernst meine. Jo, feuert los!

Warum dürfen die Grünen nicht die stärkste Macht werden?

Die Grünen stehen für Verbote und eine radikale, kompromisslose Politik. Dass ich Kompromisslosigkeit verabscheue, wisst ihr ja schon aus den vorherigen Folgen dieser Reihe. Das, was ich für sinnvoll halte, beißt sich einfach gänzlich mit den Aussagen der linkspopulistischen Grünen. Ein Auszug:

  • Dieselfahrverbote – nein, jeder Diesel hat einen Partikelfilter drin. Technisch gesehen ist die Luft, die aus einem Diesel rauskommt, sauberer, als die, die er vorne einsaugt. Kein Witz: https://www.facebook.com/DasErste/videos/458293961780263/ (Achtung, Link geht zu facebook!)
    Fahrt mehr Diesel!
  • Atomkraftwerke abschalten – nein, alle wieder an Netz und dafür Kohleabbau stoppen. Lieber laufen die Meiler in Deutschland als in Polen – UNSEREM DIEREKTEN NACHBARLAND!
  • Benzinpreise erhöhen – nein, als Autofahrer wird man in diesem Staat schon genug gegängelt! Nur, damit das Auto vor der Tür steht, ohne sich zu bewegen, muss ich folgende Kosten aufbringen:
    • Kaufpreis Auto
    • Kaufpreis Kennzeichen
    • Pflichtversicherung
    • Zulassungsgebühren
    • KFZ-Steuer
    • diverse Steuern an der Tankstelle

    Jetzt mal ernsthaft: Der überwiegende Anteil des Geldes vom Sprit, den ihr tankt, geht direkt an den Staat: https://www.avd.de/wissen/infothek/rund-um-den-kraftstoff/staatlicher-anteil-an-den-krafstoffkosten
    Das bedeutet jetzt zwei Dinge: 1) WARUM EIGENTLICH?! 2) Fallen Verbrennermotoren weg, entgehen dem Staat jedes Jahr Abermillionen von Steuergeldern.
    Nun denn, ich habe sehr viel Geld gezahlt und das Auto steht vor der Tür. Fahre ich jetzt viel mit dem Auto, so hat sich der Invest gelohnt, ist aber schlecht für die Umwelt. Fahre ich wenig, habe ich viel Geld für nichts ausgegeben, da der Fixkostenanteil eben sehr hoch ist. Um den zu drücken, steigere ich den variablen Anteil, fahre respektive also mehr Auto. Ergo: Eine Preissteigerung des Sprits führt zu einer höheren Umweltbelastung. Das kann man in den Medien aber schlecht verkaufen, weshalb das populistische Gegenteil behauptet wird.

  •  Fleischfreier Donnerstag – nein, da ist Dönerstag!🥙Außerdem sollte man grundsätzlich mehr Fleisch essen, solange man es noch kann. Denn: Nur tote Tiere können nicht mehr leiden!
  • Bedingungsloses Grudneinkommen – nein, das ist der größte Blödsinn, den ich je gehört habe! Wir haben das nämlich schon, nennt sich Hartz IV und fördert den sozialen Verfall (s. Theorie zur Ghettoisierung einer Stadt). Wenn jedem Bürger dieses gewisse Einkommen zusteht, dann muss, so die Mathematik, jeder Bürger auch diese Summe einzahlen, damit es aufgeht. Eine Reichensteuer gibt es bereits, heißt derzeit nur „Höchststeuersatz“. In der Zeit, in der sich die 99% „da unten“ aufregen, dass sie die 99% sind, könnten sie sich auch fragen, warum aus den 1% auch nicht mehr werden. ^^ U know?

k, nuff.
Ich will also nicht, dass die Grünen irgendwas zu sagen haben, weil es nicht sinnvoll ist. Da habe ich nur zwei Möglichkeiten, die in Betracht gezogen werden können: AfD und CDU/CSU.

fire - kill0rz.com

Vor Corona habe ich echt nicht gewusst, was man von der AfD halten soll. Da kamen im Wechselspiel mit sich selbst immer mal wieder gute und schlechte Vorschläge, sinnvolles und idiotisches. Dann war zu beginn 2020 die AfD lange Zeit die erste und einzige Partei, die eine Maskenpflicht forderte. Als dieser Gedanke auf die Regierung überschwappte, änderte die AfD urplötzlich stringent ihre Meinung. Es ging lediglich darum, gegen die Regierung zu sein.

In Sachen Populismus stehen die AfD und die Grünen auf exakt der selben Stufe. Falschinformationen zu eigenen Interessen und Behauptungen zu Gunsten der eigenen Meinung wider dem besseren Wissen stehen an der Tagesordnung. Beide Parteien sind unwählbar.

Zum Glück hat ein Dreieck drei Ecken, so wie mein Hut. Und hätt‘ er nicht drei Ecken, so wär‘ es nicht mein Hut!

Die CDU/CSU steht auf dem Prüfstand.
Set 16 Jahren ist nicht nur Marcell D’Avis bei 1&1, nein so lange ist auch Dr. Merkel im Amt. Ich habe vor allem vor ca. 10 Jahren sehr über diese Frau geschimpft. Aber wie das manchmal so ist, die Qualität eines Menschen erkennt man erst in Krisenzeiten. Und mal ehrlich: Nach der Wirtschaftskrise, der Flüchtlingskrise, der Coronakrise… überhaupt erstmal einer Kriese, geht es mir so gut wie noch nie! Also: Give it another try. Ehrlich jetzt, für mich persönlich ist das die beste Option. Vor allem aber, weil die anderen so scheiße sind ^^

Um Grün zu verhindern, muss CDU gewählt werden! It’s sad, but it’s true.

Ja, das wars. Das ist das ernüchternde Fazit dieses Mal. Ich weiß, ihr seid genauso enttäuscht wie ich, aber was soll ich machen? ¯\_(ツ)_/¯

Und jetzt bildet euch gefälligst eure eigene Meinung. Das hier waren meine Gedanken, macht euch eure! ;P

Achso, noch etwas: Der Klimawandel existiert, aber er wird nicht kommen – er ist schon längst da – und das seit weit über 10 Jahren! Wir können ihn nicht mehr verhindern, erst Recht nicht durch irgendwelche Demos zur Schulzeit. Das macht dumme Kinder, die glauben, was die Grünen erzählen. Ich empfehle euch, die Veränderung einfach zu akzeptieren und euch entsprechend anzupassen. Aber wie Charles Darwin schon gesagt hat: Du kannst kein Omelett braten, ohne ein paar Eier zu zerschlagen. Und genau darum geht’s doch: Wir müssen Eier zeigen. Akzeptieren und weitermachen. Demos bringen keinem was. Geht in der Zeit lieber an den Strand und sammelt Müll, in den Wald und pflanzt oder gießt Bäume, sammelt Pfandflaschen und bringt sie zurück in den Kreislauf oder macht irgendwas anderes sinnvolles. Und wer besonders viel Ehre hat, der macht das für sich im Geheimen. Denn ihr wisst: Wer am lautesten brüllt, hat am wenigsten Recht. Ni wahr, Sven?

kill0rz

This entry was posted in Allgemein, Internet, kill0rz, Politik, Real-Life. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse die Rechnung! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.