McDonald’s Burger des Erbrechens

Artikel des Jahres

So, bleib ruhig!
Heute wieder was aus der Reallife-Kategorie, Abteilung Warnung vor ekelhaftem Schweinefraß!

fire - kill0rz.com

Heute mit der Studiengruppe bei McDonald’s gewesen, Aktionsburger probieren.
Der deutsche WM-Burger sah nicht schlecht aus, aber die Deppen haben mir den brasilianischen aufs Tablett geflackt. Ich denke mir so: ja, der geht auch, vielleicht auch nur die falsche Verpackung.
An den Tisch, 2 andere deutsch, eine andere auch Brasilien. Ich – Hunger as Hell – nehme den Burger (tatsächlich Brasilien, weil kein Bacon drauf) und beiße da rein.
Nun isses ja so, dass wir des Öfteren dort essen und schon diverse Aktionsburger probiert haben. Traditionsgemäß schmecken mir die meisten davon nicht.  Ich habe so in der letzten Zeit ein Gefühl dafür entwickelt, ob ein Burger schmeckt oder nicht. Beim ersten Bissen weiß ich, wie ich über das mir vorliegende Konstrukt zu urteilen habe. Wie gesagt, kommt öfter vor…

Also, ich beiß da rein, erster Gedanke: WOTZEFACK?!
Ich schluck das runter und starre den Burger gedankenlos an. „Na, schmeckt wohl mal wieder nicht?“ – keine Antwort.
Denke mir so: Das kann nicht sein…
Zweiter Bissen, mein Magen rebelliert langsam. Kampf im Körper: Geschmack vs. Geld. Lege den Burger zurück in die Schachtel, schließe sie. Schaue die anderen hilflos an. „Ey, du bist nur am meckern!“. Ich merke, dass da was an meiner rechten Hand klebt. Irgendein schleimiges, übel riechendes, weiß/durchsichtiges Zeug. Muss wohl die Soße gewesen sein.

2905_brazil_samba_double_product_previewDSC03135 DSC03133 DSC03134Das hatte eine starke Ähnlichkeit mit Tapetenleim, die haben ja schließlich auch nebenan gebaut, also wer weiß 😀

Die anderen essen ihren Heimatburger, nur die einzig anwesende, mir gegenüber sitzende Dame schaute mich nun auch langsam komisch an. „Na los, beiß rein! Darf ichs filmen?“ Lachte ich als, ich ein „Ne?“ zurückbekam. Sie öffnet die Schachtel, von uns drei angestarrt – Biss – nahe Heulkrampf, Schachtel zu. Ich am Lachen, bis ich aufstoßen musste, dann ist es mir wieder vergangen. Mittlerweile schauten die anderen auch ungläubig. „Bäh, ist der widerlich!“. Ihr Freund nimmt den Burger, beißt rein, fragt vorher noch kurz, was das denn für ne komische Soße sei, und respondiert: „Jetzt ist mir schlecht“.
Der Letzte probiert an einem der beiden Burger, wohl nur mit den Zähnen die oberste Schickt abkratzend und stellt ihn dann kommentarlos sehr weit von sich weg.

Ehrlich jetzt: Der Burger hat nicht schlecht geschmeckt, der hat gar nicht geschmeckt! Das ist kein Essen, das ist eine Mutprobe.
Der Camembert-Chicken war schon schlecht, aber das Ding, dieses ungeformte Etwas, diese Ausgeburt der Ungunst, hingerotzt vom Teufel persönlich, dieses dahingeschissene Stück Abfall, spielt in einer ganz eigenen Liga. Ich möchte mich über die komplette Existenz dieses Burgers übergeben.

Der Typ, der dahinten hinter dem Tresen steht und die Burger zusammenschraubt, der muss doch sonnen Nubsi haben, womit er die Soße auf die Dinger macht? Der sieht das dann ja. Und riecht es auch. Fragt der sich nicht – moralisch gesehen – ob das überhaupt verantwortbar ist, dass jetzt Leuten zu geben, die das verzehren möchten? Tun ihm die Leute nicht irgendwo auch leid? Monster!

Mittlerweile habe ich nun meinen Serviettenstapel aufgebraucht und den meiner Nachbarn gleich mit, nur um diese „Soße“ wieder von meiner Hand runter zu bekommen. Wä!

Selbst mehrfaches Händewaschen unter Zuhilfenahme eines gefühlten Liters Seife (die habens verbockt, die müssen zahlen!) geht der Geruch (bis jetzt) einfach nicht weg!

fire - kill0rz.com

Im Auto dann hatten wir die Idee für ein Perpetuum Mobile erster Art: Die Soße hat bei uns allen Brechreiz hervorgerufen, aber wenn wir jetzt ins Auto kotzen, dann riecht das wieder nach der Soße, weshalb wir dann wieder ins Auto…

Jetzt mal ehrlich: Alle regen sich über die AfD auf, aber die AfD hat mir noch nie geschadet; der Bürger hingegen macht mich immer noch fertig! Könnt ihr euch mal bitte auf das Wesentliche konzentrieren?!
Man sagt zwar, was dich nicht umbringt, macht dich härter, aber dieses Schleimmonster macht dich mental und körperlich fertig! Das ständige Aufstoßen, boah, mir wird gerade schon wieder schlecht!

Lustiger Weise meinte ich vor ein paar Wochen aus Spaß, dass es doch lustig wäre, wenn beim Biss in meinen Lieblingsburger (dem Big Tasty Bacon) ein paar kleine Tierchen und Asseln zum Vorschein kommen würden. Ich glaube, das ist heute Realität geworden…

Dummerweise fahre ich ein grünes Auto, sodass ich jedes Mal an den Burger erinnert werde, wenn ich das Auto sehe. Ich werde es wohl umlackieren lassen müssen.i-should-repaint-my-carWarum ich den Burger nicht einfach zurückgebracht und mir den geholt habe, den ich bestellt habe?
Nun, der Burger hat mein Gehirn ausgelöscht. Eigentlich rundet der Burger aber auch das Wetter der letzten zwei Tage perfekt ab: zum Kotzen!

Mir ist so schlecht, ich will nicht mehr… Wer diesen Burger freiwillig frisst, der tötet auch kleine Kinder.
Ich muss es ja wissen 😀

Schönen Abend euch, ich lege mich jetzt schlafen und lasse mich die nächsten Wochen krankschreiben.

kill0rz

//
Nachtrag:
Den Beitrag habe ich größtenteils direkt danach auf die Schnelle auf 7 A5-Seiten festgehalten. Diese Sauklaue möchte ich euch nicht vorenthalten:

skizze

Die Geschichte ist heute tatsächlich so passiert und ich rate jedem davon ab, sich diesem Zeug auszusetzen. McDonald’s im Allgemeinen ist ja gar nicht schlecht, aber was die sich bei diesem Burger gedacht haben – man wird es nie erfahren…
Der Titel ist auch nicht einfach nur so gewählt. Uns vieren war danach tatsächlich kotzübel, wobei keiner mehr als einen viertel Burger gegessen hat!

Und zum Schluss noch schnell 10 Stunden Rage Klaas!

This entry was posted in Allgemein, kill0rz, News, Real-Life, Reviews, Wut-Artikel. Bookmark the permalink.

2 Responses to McDonald’s Burger des Erbrechens

  1. Ama says:

    Ich arbeite bei MC. Ich gebe dir vollkommen Recht. Was soll das mit dieser Soße???? Also manchmal….. Genauso mit dem Camembert Chicken , aber das schlimmste war Alfon’s Schuhbeck Apfel-Chicken-Ingwer

  2. Broesel says:

    Kann Dir nur zustimmen, das war wirklich der ekligste Burger den ich je gegessen habe und ich esse sehr oft beim Maces.
    Erste Probe Pommes mit der Schleimsoße.. urgh das kann nicht sein.. Zweiter Biss..würgh. Brötchen runter erste Fleischlage runter… Rest war essbar, da war kein Schleim mehr drauf.
    Ich sollte doch beim Standard bleiben.. da passiert so etwas nicht

Schreibe einen Kommentar zu Ama Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse die Rechnung! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.