EasyGo der Havag – mein Praxistest

Moin Freunde! 😀

fire - kill0rz.com

Ich komme ja aus der Stadt, in der die erste Straßenbahn gefahren ist – Halle an der Saale. Und so kommt es öfter mal vor, dass man selbige auch nutzt – vor allem im Winter, wenn Fahrrad und Auto nur sekundäre Wahl sind. Ich mich also an meine Haltestelle gestellt und auf die Straßenbahn gewartet. Vorher nochmal an den Plan geschaut, wann die nächste Bahn kommt und dann ein Geistesblitz! Die bauen ja mal wieder! Verdammt, und nun? Schön, wenn man immer ein Handy dabei hat –> Die HAVAG (Hallesche Verkehrs AG) stellt seit einigen Monaten EasyGo bereit, ein Mobilportal, das es einem erlaubt unterwegs seine aktuelle Position einzugeben (auch per GPS –> Zeigt sogar den Weg zur nächsten Haltestelle :D) und dann sein Ziel auszuwählen. Daraufhin werden die nächsten 5 Routen inkl. Umstiegen und benötigter Zeit angezeigt. So weit so gut, aber funktioniert das auch?

havag-easy-go-mdv

Normalerweise lege ich die Strecke mit wahlweise Linie 1 oder 6 zurück, aber beide Verbindungen wurden durch die Baustelle gekappt, sodass ich eine Alternative brauchte. Die Hinstrecke war denkbar einfach –> Mit dem Bus bis zur Huttenstraße (ich lasse die Haltestellennamen jetzt weg, die kennt eh keiner ^^) und dann mit der Bahn direkt bis zum Ziel. Also ein Umstieg und die Haltestellen Bus-Bahn liegen keine 50 Meter auseinander, dafür aber durch 2 (!) Ampeln unterbrochen (man merkt, wir leben in Deutschland! xD). Dazwischen liegen 2 Minuten, was locker zu schaffen sein sollte. Die erste Ampel war gleich grün und die zweite auch nicht all zulange rot, aber da kam die Bahn schon gefahren; bin noch bei rot rübergesprintet und habe sie buchstäblich in letzter Sekunde noch bekommen. Der Rest der Hinfahrt verlief ohne Probleme.

Jetzt die Rückfahrt: Da ich nicht wusste, wann ich wieder zurückfahre, konnte ich meine Route vorher nicht planen, deswegen an der Haltestelle schnell auf „Rückfahrt“ geklickt und schon hatte ich 5 Routen zur Auswahl. Habe dann die erste genommen, die besagte, dass ich Linie 12 nehmen soll, die just in diesem Moment vorfuhr. Leider stürzte mein Handy danach erfolgreich ab, sodass ich nicht wusste, wann ich die Linie wieder verlassen musste; insgesamt hätte ich 4 mal umsteigen sollen, wäre dafür aber 10min schneller als die Route mit nur einem Umstieg. Als ich dann die Seite wieder geladen hatte, wurde mir klar, dass ich nur eine einzige Station hätte fahren sollen, da war ich aber gerade vorbei. Also schnell die Haltestelle eingegeben, an der ich gerade vorbeigefahren bin ==> nächste Fahrt in 15min. Toll, jetzt sitze ich aber schon in der Bahn?! 😀
Also nächste große Haltestelle war der Hbf, wo ich dann einfach ausstieg (fahren so viele Linien, da wird schon etwas dabei sein :D). Wieder die Parameter geändert und die ersten zwei Routen durchgeschaut. Die eine noch 4mal umsteigen und die andere noch 15min zwischendrin auf den Bus warten; eigentlich ok, aber bei den Temperaturen lieber nicht. Also einfach eingestiegen in die nächste und auf der Fahrt wieder die Parameter geändert (ich kam mir vor wie so ein Suchti: ständig das Gerät in der Hand :D) und siehe da: Bahn trifft 16:17 ein und 16:18 fährt der Bus, dazwischen 150m. Hm, wird knapp! Was soll’s, probieren wir es: Aus der Bahn rausgesprintet, wieder an 2, diesmal die kompletten Rotphasen erlebend, Ampeln gewartet – kein Bus zu sehen. Zu der Haltestelle gerannt und :19 war ich da. Kein Bus zu sehen. Ein Mann auch aus der Bahn wartete mit mir und wurde es :20 und :21 – kein Bus zu sehen. Also entweder war der episch zu früh oder episch zu spät. Oder ausgefallen? Alles eher unwahrscheinlich, hier kommt kaum ein Bus mehr als eine Minute zu spät! Also :22 an den Fahrplan an der Haltestelle geschaut, der nächste fährt :36 – naja, dann halt warten ^^
Und dann passierte ein Wunder: Der Bus war tatsächlich 4 Minuten zu spät – Glück für mich 😛 Dann noch ein paar Haltestellen gefahren und nach Hause gelaufen.

Mein Fazit: Das EasyGo ist sehr gut gemacht und bietet viele umfangreiche Planungsfunktionen an, dazu kommen Fahrkarteninformationen, Fahrpläne u.v.m. Es ist bei guter Internetanbindung der perfekte Routenplaner für zwischendurch! Leider bringt es nichts, wenn die Bahnen nicht nach Plan fahren :/ Ich gehe davon aus, dass das bei Wetter, welches kein Wasser von oben – egal ob flüssig oder fest – beinhaltet, besser ist.
Der Planer ist übrigens für den gesamten MDV-Bereich nutzbar, d. h. für (glaube ich) halb Sachsen-Anhalt – durchweg und zonenübergreifend!

Großes Lob an die HAVAG, die ja in letzter Zeit auch gerne mal negative Schlagzeilen machte.
kill0rz

fire - kill0rz.com
This entry was posted in Allgemein, Internet, kill0rz, Real-Life, Reviews. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse die Rechnung! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.