Corona: …und es war geil!

Oh captain, my captain!

Nun ist Corona endlich vorbei! Solange ich lebe, war das die schlimmste Pandemie die diese Welt gesehen hat. Zum Glück haben wir es alle mit nur wenigen Dellen überlebt! Was ziehen wir für Lehren daraus?

In erster Instanz gebe ich der Politik Deutschlands und Europas die größte Schuld. Es wurden (im Nachhinein gesehen) viel zu lasche Maßnahmen viel zu spät eingeleitet! Tatsächlich war es so, dass die einzige Partei, die von vornherein strenge Maßnahmen gefordert hat, die AfD war. Es ist jetzt nicht unbedingt positiv zu werten, dass es jetzt hier zufällig mal richtig war, die Grenzen zu schließen. Dennoch bemerkenswert, dass keine andere Partei sich so sehr um das Wohl der eigenen Bürger gesorgt hat. Das nur als Anmerkung. Dazu später mehr.

fire - kill0rz.com

Ganz besonders schlimm fand ich, dass offenbar ein nicht signifikanter Teil der deutschen Bürger den verdammten Schuss nicht gehört hat! Wenn ich bedenke, wie viele Strafanzeigen in Halle allein wegen Coronaverstößen gestellt wurden, dann wird mir schlecht. Was ist daran so schwer, sich einfach an die einfachen Richtlinien zu halten und seinen Arsch nicht mehr in die Öffentlichkeit zu bewegen? Leute, die Corona von Anfang an als Panikmacher abgestempelt haben und vor allem auch die, die trotz Verbotes gereist sind, sich in Gruppen draußen getroffen haben oder sogar über Bundesländer hinweg gereist sind, sind für mich die Hauptschuldigen für die Ausbreitung. Absolute Untermenschen! Ich bin mir sicher, dass ein Großteil dieser Leute entweder Säufer oder Fußballfans sind.* Manche Menschen raffen es halt einfach nicht, wenn es zu Ende geht! Standrechtlich erschießen, so wie früher! Das schützt alle anderen, die sich strikt an die Regelungen gehalten haben. +25 Ehre für jeden, der solche Ratten verpfiffen hat!

Ganz besonders schlimm sind dann aber diese Hunde von Reichsbürgern, die sich einfach in ihrer Grenzenlosen Dummheit komplett quer gestellt haben. Denkt ihr denn wirklich, dass die Weltwirtschaft aus Panikmache heruntergefahren wird? Oder weil die Mächtigen an die Macht kommen wollen? Sind die das nicht schon?! Denkt doch bitte drüber nach  ihr Lappen!

Mein Leben persönlich hat sich natürlich auch geändert. Ich bin in der glücklichen persönlichen Lage, trotzdem weiterhin meine Familie besuchen und mich in mehreren Bundesländern aufgrund beruflichen Tätigkeit frei bewegen zu können. Erstaunlicherweise habe ich das nicht ein einziges Mal in Anspruch genommen. Ich bin zwar viel mit meinem Auto gefahren, um doch mal wieder rauszukommen. Dennoch bin ich erst wieder in der heimischen Garage ausgestiegen. Ich kann also von mir behaupten, dass von mir eine sehr geringe Gefahr ausgegangen ist. Außerdem habe ich das Hände-Desinfizieren in meinen Alltag sehr gut integriert und es ist zum Standard geworden. Eventuell habe ich es etwas übertrieben. Ihr bekommt trockene und aufgeplatze Hände, wenn jeden Tag den ganzen Tag die Hände desinfiziert. Muss man wissen!
Dennoch musste ich natürlich auch wie jeder von euch einkaufen, und habe deshalb mal die lokalen Abholservices ausprobiert. Fazit: Alle scheiße! Von Rewe war ich besonders enttäuscht, die haben das nämlich auch sehr auf die leichte Schulter genommen und kaum bis keine Vorsorgemaßnahme getroffen, bis es zur Pflicht wurde. Irgendwie habe ich auch deshalb eine Art Menschenscheu entwickelt, und freue mich eigentlich, dass ich einen überwiegenden Großteil meines Lebens alleine verbracht habe. Weniger Menschen heißt gleichzeitig auch weniger Probleme und weniger Reichsbürger – und das ist gut!

fire - kill0rz.com

Was natürlich auch wieder völlig überraschend kam war: dass Menschen auf einmal im Homeoffice arbeiten müssen. Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich zu Hause viel produktiver bin als auf Arbeit und mein Arbeitsweg hat sich auch leicht verkürzt. Ich kann allen Arbeitgebern da draußen nur ans Herz legen, seine Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten zu lassen. Aber das schaffen wir auch wieder die allermeisten nicht! Und ich dachte immer, Homeoffice sei seit den 90ern Standard? Schon witzig, dass manche IT-Arbeitgeber das als Benefit bei Stellenausschreibungen angeben. Die haben auch gar nichts gerafft, gar nichts!

In meinem persönlichen Umfeld sind übrigens vier Personen erkrankt, zu denen ich keinen persönlichen Kontakt hatte. Offenbar war es doch eine gute Idee, sich an die Bestimmungen zu halten! o.O

Untern Strich war es eine ruhige und schöne Zeit. Umso schöner ist es ja dann auch, sich endlich wieder mit allen Freunden treffen zu können. Von mir aus können wir das jetzt gerne alle zwei Jahre so machen!

kill0rz

*Es ist statisch nicht widerlegt, dass es eine signifikante Schnittmenge zwischen Säufern und Fußballfans gibt.

This entry was posted in Allgemein, Real-Life. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse die Rechnung! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.