Finger Weg vom Obstler!

Erzähl doch mal ne Jeschichte, Onkä!

Es war ein mal vor wirklich langer Zeit ein Arbeitskollege, der hatte Geburtstag. Der alte kill0rz will das nicht vergessen und bestellt pünktlich drei Wochen vorher bei einem Onlineshop einen scharfen Met, weil der Kollege gerne scharfes Zeug zu sich nimmt.

Der altekill0rz denkt, es reicht ja, wenn man eine Flasche drei Wochen vor dem Termin bestellt. Dann kann man das noch schön einpacken und der Kollege freut sich.
Doch da war der große, böse Onlineshop, der an Unfähigkeit und Dreistigkeit nicht zu überbieten ist. Der Obstler hat eine Woche ins Land gehen lassen, bevor dem alten kill0rz langsam dämmert, dass da was nicht stimmt. Also schickt er eine Mail und bekommt keine Antwort. Also wartet er eine Woche, schickt ne Mail und bekommt keine Antwort. Also ruft er an – und zwar bei einer Nummer, die es nicht mehr gibt.

Homogene, dreck’che Wichsfick-Hurenscheiße, das kann doch nicht wahr sein!“, denkt sich kill0rz und macht einen Incident bei PayPal auf  und wartet eine Woche. Dann eskaliert er den Vorfall bei PayPal und schuppdiwups – es ist ein Paket zu ihm unterwegs. Nur leider hatte da der Kollege schon sein Geschenk und war ganz traurig, dass er statt diesem Met nun einen anderen Met trinken muss. 🙁

Der alte kill0rz schreibt also ne Mail an den großen, bösen Onlineshop, wartet ne Woche – und erhält keine Antwort. Schickt noch ne böse Mail hinterher – und kriegt überraschender Weise keine Antwort.

Also macht der alte kill0rz einen Incident bei PayPal auf, weil der Händler ihn ignoriert und er völlig rechtmäßig sein Geld zurück haben will … und wartet ne Woche. Zeitgleich geht eine Mahnung an den Obstler raus.

fire - kill0rz.com

Ja und am Ende ging das Paket zurück und ich hab mein Geld wieder bekommen.
Warum war das Ende jetzt so abrupt?
Naja, die Geschichte lag schon ne Weile in meinem Entwürfe-Ordner! 😀

fire - kill0rz.com

Fast 6 Jahre später habe ich das endlich mal fertig geschrieben. Was ich damit eigentlich sagen wollte: Der besagte Onlineshop ist unseriös. Witzig ist, dass er heute noch existiert, die Webseite immer noch gleich aussieht, aber mittlerweile die Umlautefehler behoben sind – will auch sein nach 6 Jahren. ^^ Mich hat damals vor allem getriggert, dass die einfach nicht geantwortet haben. Erst als dann noch ein Schreiben vom Anwalt kam, kam der Stein ins Rollen. Um so viel Geld ging es auch nicht, dass sich ein Betrug gelohnt hätte. Vielleicht waren die einfach 9 Monate lang in Elternzeit. Oder so…

So long,
kill0rz

This entry was posted in Allgemein, kill0rz, Real-Life. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte löse die Rechnung! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.