Katze getasert, was nun?

Hi,

 

ich brauche mal eure Hilfe :S

Ne Freundin von mir ist diese Woche im Urlaub gewesen und habe ihr Katze solange bei mir einquartiert. Und zwar ist das so ne American Shorthair-Rasse. Ganz lieb das Tier, eine Woche hĂ€lt man das aus 😉 Morgen Nachmittag holt sie die wieder ab.

Heute hat der Postbote mir ein Paket gebracht! Darin ist mein neues Spielzeug, ein PowerMax 500 Taser, den ihr mich zur Selbstverteidigung zugelegt habe.

Also das Teil gleich mal ausgepackt und auf den Knopf gedrĂŒckt. ALTER Das GerĂ€usch! Und dann noch so laut! *_*
Eigentlich wollte ich mir den an den Arm halten, habe mich aber nicht getraut :/

Dann bin ich auf die fixe Idee gekommen, den Taser mal an den Hintern von der Katzen zu halten. Seit dem rennt die in der Bude die ganze Zeit hin und her!!! Ich krieg die nicht gefangen und die hört einfach nicht auf sich zu bewegen! Sobald ich auf die zu gehe, haut die ab. Frisst nichts mehr, trinkt nichts und das Klo ist seitdem auch nicht benutzt worden. Das ist seit 4 Stunden so!

So ne Scheiße, was mache ich denn jetzt? Morgen holt die ihre Katze wieder ab. Wie soll ich ihr das erklĂ€ren?

fire - kill0rz.com

Sollte ich mit der Katze mal zum Arzt gehen? Und wenn ja, was soll ich dem sagen? Ich möchte schließlich nicht, dass der weiß, dass ich die Katze getasert habe. Kann ich einfach sagen, die ist an einem Weidezaun hĂ€ngen geblieben? Oder an die Steckdose gekommen?
Und viel wichtiger: Wie kriege ich die jetzt endlich ruhig? Ich hab noch Schmerztabletten da, kann ich die der Katze einfach geben? Und wenn ja, in welcher Dosierung vertrÀgt die die Dinger? Hier liegen noch Ibu 800er, aber die sind schon ein Jahr verfallen.

Fuck, was soll ich jetzt am besten tun? Helft mir bitte!!!!!!!!!!
kill0rz

Posted in Allgemein, kill0rz, Real-Life | Leave a comment

Happy new Year! – JahresrĂŒckblick 2016

Good day, Sir!

Ach Freunde, was war das fĂŒr 1 Jahr?
War gut eskalativ, oder? Hat ganz schön geknallt, hier und da. FlĂŒchtlinge, Brexit, Trump. Da haben wir ganz schön was erlebt. War ein sehr durchwachsenes Jahr da draußen.

Wie sah es denn online aus?
Also im Januar habe ich das erste (und hoffentlich auch letzte mal) in meinem Leben ein Powershell-Script geschrieben.

Im Februar folgte dann eine Anleitung zur Umstellung des WBB2 auf PHP7. Das lÀuft da auch ganz gut und wesentlich schneller als bei jeder anderen Version zuvor. 2017 steht dann das Update auf 7.1 an, da wird aber wohl nicht all zu viel zu tun sein.

Meinen Freund bam habe ich dieses Jahr auch wieder einige BeitrĂ€ge geschenkt. Um ihn ist es in letzter Zeit ziemlich ruhig geworden. Was ist da los? Krank geworden? Mach mal wieder was! Michael hat ihm ja dieses Jahr den Titel „GrĂ¶ĂŸte Nulpe im Netz“ abgenommen – völlig ĂŒberraschend wohl gemerkt. Muss man sich mal vorstellen: Da kommt einer auf die Rennbahn, absolut aus der Kalten, ohne Anlauf ins Rennen rein und holt bam nicht nur ein, sondern ĂŒberrundet ihn auch noch. Da kann man ruhig mal klatschen!

Nachdem ich im Juni mal wieder eine Filmempfehlung gegeben habe, hat sich einiges im Juli getan: Der wahrscheinlich aufwandsstĂ€rkste Artikel ĂŒberhaupt ging online: Mein erstes Smartphone: Eine Odyssee
Zugegeben, ich habe damit so viel MĂŒll gemacht, aber ein Bild habe ich nie getwittert. Und nein, ich nutze auch weiterhin kein WhatsApp!
Ich fĂŒhre hiermit eine neue Kategorie ein: Artikel des Jahres. Dieser Preis geht dieses Jahr definitiv dorthin.

Im August habe ich einen Lagebericht vom katastrophalen Highfield Festival abgegeben und das wars dann eigentlich auch schon wieder mit den Highlights fĂŒr dieses Jahr.

Privat waren die vergangenen Monate eher abwechslungsreich. Recht mĂ€ĂŸig im FrĂŒhjahr angefangen, habe ich im Sommer mit meinen Leuten den geilsten Urlaub erlebt, den ich mir hĂ€tte vorstellen können! Egal wie geil euer Urlaub war – meiner war besser!
Leider stĂŒrzte die Stimmungskurve Anfang Oktober von 100 auf den absoluten Nullpunkt ab, um dann einen Monat spĂ€ter nochmal um die gleiche Spanne weiter nach unten zu fallen. Gott sei Dank hat sich das erledigt.
Ich kann guten Gewissens sagen, dass ich die wohl geilste und beschissenste Zeit meines Lebens in diesem Jahr hatte.

NĂ€chstes Jahr wird besser, da steht wieder ein Wacken an, J.B.O. spielt dort. Wird dann mein 4. Konzert. Damit ziehen die Jungs mit Powerwolf gleich. Wobei – die spielen da ja auch…

fire - kill0rz.com

Ich wĂŒnsche euch allen, meine Leser, ein maximal erfolgreiches Jahr 2017! Mögen eure WĂŒnsche in ErfĂŒllung gehen und ihr alle gesund bleiben! Wir lesen uns! 😉
kill0rz

Posted in Allgemein, Internet, kill0rz, Real-Life | Leave a comment

[Albenvorstellung] Excrementory Grindfuckers – Vorsprung durch Hektik

Gude,

gestern wurde das (mindestens von mir) lang ersehnte neue Album einer meiner beiden Lieblingsbands, den Grinsefickern, veröffentlicht. Jeder, der es vorbestellt hat, hat es schon zwei Tage eher erhalten.

excrementory-grindfuckers-vorsprung-durch-hektik

Normalerweise versuche ich immer so schnell wie möglich einen Artikel drĂŒber zu schreiben. Daran, dass es diesmal lĂ€nger gedauert hat, merkt ihr, dass ich mich erstmal in das Album hineinfinden musste.

fire - kill0rz.com

Letztes Jahr war ich ja bei den Jungs in Erfurt Backstage (<3) und was ich da gehört habe, klang sehr gut! Etwas enttÀuscht war ich daher, als ich die CD eingelegt habe.

hc_001

Beim ersten durchhören klang fĂŒr mich alles gleich. Also nicht mal eine Meldodie, die sofort hervorsticht.
Das war so schlimm, dass ich nach der HÀlfte aufgehört und beschlossen habe, das Ding erstmal sacken zu lassen. Bisschen enttÀuscht war ich schon.

Habe dann heute mal mit der zweiten HÀlfte weiter gemacht und das war dann so irgendwie das komplette Gegenteil zu dem in meiner Erinnerung! Die Tracks 13-23 sind (fast) durchgÀngig richtige Fressepolierer. Das rammelt im Wannst!
Mein Lieblingstrack soweit ist die Nummer 13: Mein Herz schlĂ€gt wie ’ne Bassdrum. Das ist nĂ€mlich der obligatorische Techno-Track, diesmal aber mit schönem Blast unterlegt. So ne Art Nein, kein Grindcore, nur anders.

Der letzte Track, Der Mann mit der albernen Maske, gibt mir RÀtsel auf, ist aber auch super gelungen!
Besonders geil fand ich aber im Track 16 Doppelleben, ein Hip-Hop/Metal-Crossover, die dĂŒmmlichen Tröten als Zwischenhammer. Ihr kennt die sicher aus dem Neomagazin oder von Chefboss. Ich fand die immer schon hammer, aber in dem Lied kommen die sehr gut zur Geltung. Die beiden sind auf jeden Fall absolute Lieblingslieder – schon nach dem ersten Hören.

Die erste HÀlfte muss ich mir nochmal besoffen in Ruhe gönnen, aber das wird sich schon einpendeln.

Alles in allem haben wir hier eine gute Stunde Grindcore zum Spottpreis: KAUFEN (oder direkt im Shop)

Ich habe wieder nach einer dollen Fake-Raubkopie von den Grindfuckers selbst gesucht, aber diesmal leider nur „echte“ Raubkopien gefunden. Die aber zu Hauf und schon seit drei Tagen online – da war jemand schnell beim seeden. ^^

Keep grindin‘
kill0rz

PS: Habe die erste HĂ€lfte nochmal gehört. Ist gar nicht soooo mega scheiße, also eigentlich ganz gut. Muss man eben zwei, drei mal hören. Gibt doch eine ernst gemeinte Kaufempfehlung! 😉

Posted in Allgemein, kill0rz, Musik, Real-Life, Reviews | Leave a comment