Einen Barcodescanner programmieren – episches aus längst vergangenen Tagen!

Artikel des Jahres

Tach zusammen,

das hier schreibe ich nur, weil ich feiern muss, wie episch das einfach ist!

Ich habe einen Barcodescanner Manhatten SG 303, den ich per USB an meinen Rechner anschließe. Voll geil – du scannst etwas und dann steht die Nummer auf dem Bildschirm. Kennt ihr das?

Ich erkläre euch das kurz mal:
Ihr schließt den Barcodescanner per USB an den Rechner an. Windows 10 bringt auch gleich einen Standardtreiber mit (warum eigentlich?). Der Scanner wird als Tastatur erkannt. Dann Knopf drücken und Feuer. Das funktioniert halt einfach Plug&Play. Einfach so. Total geil! Das was der Scanner scannt wird als Tastendruck an den PC gereicht – Zeichen für Zeichen. Als ob du das einfach abtippst. So simpel und doch so episch!

Nun hatte ich aber immer das Problem, dass nach dem Scan im Firefox und im Chrome sich der Downloadstab geöffnet hat. Hä? Ja, das war jedes Mal so. Ich hatte das die letzten Jahre einfach akzeptiert. Hatte früher einen Scanner einer anderen Marke, der das nicht gemacht hat. Also dachte ich, dass die Scanner für eine gewisse Software, z.B. Kasse, programmiert sind und die dann noch ein Steuerzeichen hinterher schicken, was dieses System halt braucht. Und wenn der alte kill0rz jetzt bei eBay so einen Scanner für einen Fünfer schießt, dann brauch er sich nicht zu wundern, wenn der nicht so funktioniert wie erwartet! 😀

Nach vielleicht 2 oder 3 Jahren mit dem Gerät kam mir folgender Gedanke: Fang doch mal das Zeichen ab, was er da eintippt und versuche das via Browserplugin oder wie auch immer zu umgehen. Einfach, weil es nervt und manchmal auch komische Reaktionen zeigt (Seitenzoom auf 20% zum Beispiel). Also mit JS einfach mal eine Textarea gebaut und mir das Zeichen für Zeichen ausgeben lassen:

 <html>

 <head>
     <title>Tester</title>
     <script type="text/javascript" charset="utf-8">
     document.getElementById("EANlist").addEventListener("keypress", showInput)

     function showInput() {
         console.log(document.getElementById("EANlist").value);
     }
     </script>
 </head>

 <body>
     <textarea name="EANlist" id="EANlist" onkeypress="showInput()"></textarea>
 </body>

 </html>

Und siehe da: Nur die EAN wird angezeigt:

Vermutung: Der Scanner schickt Steuerzeichen, die vom Browser eher interpretiert werden als vom JS. Folgerichtig habe ich das mal gegoogelt:

fire - kill0rz.com

Der Scanner schickt nach jeder Eingabe ein CL RF mit raus, was zu unerwartetem Verhalten führt. Scheiß Windows!

Mein Gedanke: Na klar, das ist per USB angeschlossen, da gibt es sicher einen programmer für. HAHAHAHAHAHAHHA!!!hahaha11!!!       HA!
Als ob! Das ist total geil! Bei Conrad habe ich ein Manual gefunden: https://asset.conrad.com/media10/add/160267/c1/-/en/000914408ML01/bedienungsanleitung-914408-manhattan-401517-usb-kit-barcode-scanner-kabelgebunden-1d-schwarz-hand-scanner-usb.pdf
Und jetzt kommts: Man scannt einen Barcode, scannt einen Barcode und dann einen Barcode und es geht. Ab Seite 10 steht alles beschrieben.
Man Scannt also zunächst den Start der Konfiguration:

Der Scanner piept 3x statt 1x. Da muss jetzt also irgendwo in dem Teil ein Zwischenspeicher sein, der sich merkt, dass jetzt Einstellungen kommen.
Dann scannst du deine Einstellung, bei mir jetzt ein CR (weil das mit aus irgendwelchen Gründen funktioniert):

Und dann den Abschluss der Konfiguration:

Zack fertig, geht. Man kann noch einen ganzen Haufen scheiß konfigurieren, aber das könnt ihr in der PDF selber nachlesen.

Witzig ist auch die Versionsausgabe:

Ausgabe:
T32V5.10.04?G 2004.01.29
2004?! Das Ding ist einfach mal 16 Jahre alt! Feierlich!

kill0rz

Posted in Allgemein, Computer/Laptops, Internet, kill0rz, Tutorials | Leave a comment

Langsamer PC nach Windows Funktionsupdate und Bootloop beim Rollback

Ich hasse Microsoft und ich weiß auch warum. Und es gibt jede Woche neue Argumente. Wer hätte gedacht, dass all die Probleme mit Windows 98 eigentlich gar keine Probleme waren?

Also folgendes:
Windows-PC bekommt das neue Funktionsupdate 2004. Neustart, alles cool. Noch ein Neustart und das System ist höllenlangsam. Arschlangsam!
So fucking langsam, dass im Taskmanager unter Leistung keine Werte mehr angezeigt werden, die Taskleiste schon beim Boot einfriert und man unter keinen Umständen in die Systemsteuerung kommt.

Schritt eins: Wir rollen dieses scheiß Funktionsupdate zurück. STRG+ALT+ENTFERNEN – oder der Affengriff, wie man in meiner Jugend gesagt hat. Dann seht ihr rechts unten die Power-Optionen. Dann die Wichsgriffel auf die Taste UMSCHALT und ein Linksklick (bei gedrückter UMSCHALT-Taste) auf NEU STARTEN.
Windows geht in die Wiederherstellung. Oho! Unter Problemlösung findet ihr irgendwo den Knopf zum Deinstallieren der Windows Updates. Dorten auf Funktionsupdates gehen. Der Rechner startet neu. Der Rechner startet neu. Der Rechner startet neu. Der Rechner startet neu. Der Rechner startet neu. Der Rechner startet neu. Der Rechner startet neu. Der Rechner startet neu. Der Rechner startet neu. Der Rechner startet neu. Der Rechner startet neu. Der Rechner startet neu. Herzlichen willkommen in der Bootloop!

Schritt zwei: Wir wollen unser Windows zurück! (OMG, niemand will das!) Das geht recht simpel: Den Moment des Neustarts abpassen

fire - kill0rz.com

HALT STOP!

In einer vorherigen Version des Artikels ging dieser Satz einfach weiter. Da ich aber SCHON WIEDER das Problem hatte, muss ich hier noch was ergänzen:
Euer Laptop macht zwei verschiedene Reboots – einen Soft- und einen Hardreboot. Das merkt ihr daran, dass der Rechner bei einem Hardreboot etwas länger aus ist, als beim Softreboot. Ihr müsst den Hardreboot abpassen, sonst bringt das jar nüscht! Ihr müsst den PC in dem Moment ausschalten, in dem der Schriftzug „eine vorherige Version von Windows wird wiederhergestellt“ zu sehen ist.
Scheiß Windows, alter, scheiß Windows ey!

WEITER IM SATZ

und mit dem Powerknopf den PC ausschalten. Kurz darauf werden die USB-Ports wieder mit Strom versorgt und nichts geschieht. Das nutzen wir aus und lassen das Teil einfach mal 20min stehen. Serious, einfach warten. Dann PowerOn und schon fährt das zurückgerollte Windoof wieder hoch.

Es kotzt mich an!
kill0rz

Weiterführender Link: https://www.forbes.com/sites/barrycollins/2020/06/09/lenovo-laptops-hit-by-serious-windows-10-upgrade-bugs/

Posted in Allgemein, Betriebssysteme, kill0rz, Real-Life, Tutorials, Windows | Leave a comment

DHL streikt mal wieder – keiner raffts!

Na ihr?
Ich habe Wut. Grenzenlos! Hier:

Man erdreistet sich mal wieder, den fleißig arbeitenden, nicht-streikenden Bürger dieses schönen Landes zu gängeln und bewusst zu schädigen!

Pakete werden nicht mehr zugestellt, Pakete werden nicht mehr abgeholt. Briefe auch. Und Päckchen. Und Sperrgut. Und Rollen. Und der ganze andere scheiß, den DHL jeden verfickten Tag durch die Kante knallt, auch wenn da VORSICHT GLASBRUCH DRAUF STEHT!!!

Das sind scheiß Jobs, keine Frage. Aber wenn jemandes IQ nicht ausreicht, eine Arbeit zu verrichten, die aus mehr als „ich schmeiße Pakete mit der Aufschrift ‚VORSICHT GLASBRUCH‘ durch die Kante“ besteht, dann muss man sich mit dem abfinden, was man hat. Jetzt muss ich das ausbaden, dass die damals in ihrer scheiß Hauptschule nicht aufgepasst haben!! OB DAS MEIN VERFICKTES PROBLEM IST, HABE ICH GEFRAGT?!

Der IQ der streikenden ist so weit unten, der könnte unter dem Teppichrand Fallschirm springen! Was wieder keiner rafft: Streik bringt nur kurzfristige Besserung bei enormen Schaden – am Kunden! Seid ihr mal nur froh, dass ihr am Privatmarkt arbeitet und es da keinen juckt. Im B2B-Bereich, da wären schon längst Regressforderungen reingekommen und damit eure teuersten Arbeitsplätze in Gefahr! Dann hättet ihr den ganzen langen Tag Zeit zum Streiken. Freisetzung bedeutet Freizeit ihr Lappen!

fire - kill0rz.com

Wenn es euch dort nicht passt – dann haut ab! Niemand zwingt euch, das zu tun, ihr seid frei, macht was ihr wollt! Das ist der einzige Weg, seinem Arbeitgeber zu zeigen, dass etwas falsch läuft. Wenn alle Arbeiter zur Konkurrenz wechseln, wacht der Arbeitgeber auf. So ein paar Tage Streik juckt DHL doch gar nicht! Der einzige, der Schaden nimmt, bin ich! (Und andere Kunden, aber vor allem ich!)
Was passiert denn, wenn ihr jetzt ne Lohnerhöhung kriegt? Hm? Nächstes Jahr wieder Streik?! Fuck off!

Hört gefälligst auf, dem Kunden eine reinzuwürgen und wendet euch gegen eure Arbeitgeber – die Verursacher eures auch so schweren Lebens. Streikrecht gehört abgeschafft, Kündigungsfristen verkürzt.

Arschlöcher, fickt euch in euer streikendes Knie!
Hochachtungsvoll,
kill0rz

Posted in Allgemein, Real-Life, Wut-Artikel | Leave a comment

[HowTo] OnePlus 3 Ohrmuschel sehr leise – Fix

Na ihr Neffen?

Folgendes Problem:

Der Kopfhörer eures OnePlus 3 ist sehr leise. Also nicht der Kopfhörer auf dem Nischel, sondern das Ding oben in der Mitte des Telefons neben dem Näherungssensor.
Bei allem, was aus diesem Lautsprecher kommt, versteht man fast nichts, weil der so leise ist.

Lösung:

  1. Es ist ein Hardwareproblem. Reinigungsknete drauf und versuchen den Schmorks rauszuholen. Wird nicht funktionieren.
  2. Es ist ein Softwareproblem.
    So, pass auf: Wir brauchen root-Zugriff, dann installieren und öffnen wir den Total Commander.
    Dann öffnen wir die Datei /system/etc/mixer_paths_tasha.xml für Android <= 7.0 oder die Datei /system/vendor/etc/mixer_paths_tasha.xml für Android > 7.0. Dann passen wir folgendes an:
    In der Zeile 54 steht

    <ctl name="RX0 Digital Volume" value="84" />

    Daraus machen wir

    <ctl name="RX0 Digital Volume" value="94" />

    Und dann Neustart, schon geht es wieder. 🙂

kill0rz

Posted in Handy/Smartphone, kill0rz, Tutorials | Leave a comment